Schoko-Espresso-Kuchen

Urheberrecht: Africa Studio @shutterstock.com

 

Zutaten: 

250 ml frisch gebrühter Espresso

100 g Kakaopulver

2 Eier 

150 ml Sonnenblumenöl

200 g Mehl

200 g brauner Zucker 

5 g Backpulver

5 g Natron 

5 g Salz 

1 Prise Muskat, frisch gerieben

75 g Vollmilchschokolade

100 ml Sahne

15 g Kakaopulver

25 g Butter

1 g Meersalz

Zubereitung: 

Heizen Sie den Backofen auf 180°C vor.

Stellen Sie 50 ml des heißen Espressos beiseite. Verrühren Sie die restlichen 200ml mit dem Kakaopulver.   

Geben Sie Eier und Öl in den Mixer bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Vermischen Sie anschließend Mehl, Zucker, Salz, Backpulver, Natron und Muskat miteinander. Heben Sie die Espresso-Kakao-Mischung und die Eier-Öl-Mischung unter. 

Wählen Sie eine Springform mit einem Durchmesser von 18-20 cm und bestäuben Sie die eingebutterte Form mit Kakao. 

Geben Sie den Teig in die Form und lassen Sie ihn ca. 45 Minuten backen.

Während der Teig im Ofen ist, bereiten Sie die Glasur vor. 

Hierzu hacken Sie die Vollmilchschokolade grob und kochen die Sahne mit dem Kakaopulver auf. Ziehen Sie den Topf von der Herdplatte und rühren Sie die Schokolade unter bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Anschließend geben Sie die Butter und das Salz dazu.

Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen Sie ihn vor dem Stürzen 15 Minuten abkühlen. Beträufeln Sie den Kuchen mit dem restlichen Espresso und verteilen Sie die Schokoladenglasur auf dem Kuchen.

Zurück