Lauchzwiebel-Pfannkuchen

 

Zutaten: 

300 g Weizenmehl 

250 ml kochendes Wasser

3 EL Sesamöl 

Salz 

100 g Lauchzwiebeln, fein geschnitten 

Pflanzenöl 

Zubereitung: 

Das Mehl in einer großen Schüssel mit dem kochenden Wasser zu einem fest, aber noch feuchtem Teig verarbeiten. Danach den Teig glatt kneten und zu einer Kugel formen. Aus der Schüssel nehmen und mit etwas Sesamöl bestreichen. Anschließend den Teig mit einer Schüssel bedecken und an einem kühlen Ort etwa 5 Minuten ruhen lassen. 

Nun den Teig nochmals durchkneten, mit etwas Sesamöl bestreichen und in Frischhaltefolie 45-60 Minuten ruhen lassen.

Danach den Teig mit den Handflächen zu einer Rolle von etwa 25-30 cm Länge formen. Die Rolle in 7 gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einem dünnen Fladen von etwa 15 cm Durchmesser ausrollen. Die Fladen ein weiteres Mal mit Sesamöl bestreichen und mit Salz und je einem Sechstel der Lauchzwiebeln bestreuen. Jeden Fladen aufrollen, zu einer Spirale drehen und ein letztes Mal mit Sesamöl bestreichen. Anschließend die Spiralen mit einem Nudelholz zu Fladen mit einem Durchmesser von je 10 cm ausrollen. 

Pflanzenöl etwa 3 cm hoch in eine große Pfanne geben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Immer 2-3 Pfannkuchen gleichzeitig 3 Minuten auf jeder Seite backen. 

Zuletzt die Pfannkuchen mit Salz bestreuen und sofort servieren. 

Zurück