Diese Tricks helfen gegen Spülmaschinengestank

 

Nach all den Weihnachtsleckereien und den hohen Geschirrbergen kann die Spülmaschine schon mal einen etwas unangenehmen Geruch aufweisen. Immerhin hat sie einiges zu tun gehabt und musste unter Umständen im Weihnachtsstress etwas mehr Essensreste aufnehmen, als sonst. Wir zeigen, woher der Geruch kommt und wie man ihn loswird.

Woher kommt der Geruch?

Meist kommen die Gerüche aus der Spülmaschine von Essensresten, die nicht richtig weggespült wurden. Sie lagern sich ab und fangen an zu riechen. Besonders an den Auszügen, dem Sieb und im Besteckkorb sammeln sich gerne Ablagerungen an, die sogar faulen können. Fette lagern sich außerdem auch gerne in den Schläuchen und den Dichtungen des Geschirrspülers ab. Kein Wunder, dass der Geschirrspüler ab und an anfängt zu stinken.

Was hilft, um vorzubeugen?

Damit der Geschirrspüler gar nicht erst anfängt zu stinken, können einige vorbeugende Maßnahmn getroffen werden. Zunächst sollte der Geschirrspüler oft genug laufen, denn wenn schmutziges Geschirr zu lange in der Spülmaschine liegt, beginnt es gerne zu riechen. Nutzt man meist das energiesparende Eco-Programm, sollte man ab und zu eine höhere Temperatur einstellen, um Keime wirklich abzutöten. Wer die Tür des Geschirrspülers immer einen Spalt offen lässt, verhindert, dass der Innenraum zu schimmeln beginnt. Außerdem sollte das Sieb regelmäßig gereinigt werden.

Was hilft, wenn nichts mehr hilft?

Ist es allerdings schon so weit und der Geschirrspüler stinkt bereits, dann gilt es, die folgenden Tricks anzuwenden.

1. Abflusssieb und Körbe reinigen

Zunächst sollte man das Abflusssieb und die Körbe einigen, um sicherzugehen, dass die Gerüche dort beseitigt wurden.

2. Zitrone, Essig oder Natron

Um den Gestank zu besiegen, sollte dann entweder eine Zitrone in den Besteckkorb gelegt, oder eine halbe Tasse Essig oder Natron auf dem Maschinenboden verteilt werden.

3. Auf hoher Temperatur laufen lassen

Um tatsächlich alle Keime abzutöten, sollte die Maschine dann auf hoher Temperatur laufen gelassen werden.

4. Mehrmals laufen lassen

Ist der Geruch immer noch da, so sollte man den Geschirrspüler mehrmals laufen lassen.

Fazit

Der Geruch aus der Geschirrspülmaschine kann sehr penetrant sein. Um vorzubeugen hilft es, die kritischen Stellen regelmäßig zu reinigen. Ist der Geruch schon da, so helfen die vier einfachen Tricks dabei, ihn loszuwerden.

 

 

Zurück