8 Küchenprodukte, die man weiterverwenden kann

 

Klar ist: Wir alle produzieren viel zu viel Müll. Was, wenn wir Ihnen sagen, dass Sie so einige Dinge, die Sie in Ihrer Küche verwenden, ganz einfach an anderen Stellen weiterverwenden können? 

1. Getränkedosenverschluss

Ist Ihnen mal wieder der Verschluss einer Getränkedose beim Aufmachen abgebrochen? Gut so. Hängen Sie diesen einfach um den Hals eines Kleiderbügels und nutzen Sie das freie Loch dazu, einen weiteren Kleiderbügel an ihn zu hängen. So bleibt mehr Platz im Schrank für weitere Kleiderbügel. 

2. Küchenrolleverpackungen als Müllbeutel

Selten findet man im Supermarkt Küchenpapier ohne Plastikverpackung. Nutzen Sie die leere Verpackung doch einfach als Müllbeutel, um keine weitere Tüte verschwenden zu müssen. 

3. Verpackungen für selbstgemachte Produkte

Ist ein Produkt wie eine Dose, eine Marmelade oder ein Senfglas leer, dann bleibt bekanntlich die Verpackung übrig. Anstatt diese einfach in den Müll zu werfen, kann man sie auch ganz einfach wiederverwenden, um selbstgemachte Peelings oder Ähnliches aufzubewahren. So spart man sich den Kauf spezieller Tiegel.

4. Kaffeesatz für Haut und Nase

Apropos Peeling. Kaffeesatz eignet sich besonders gut für ein Peeling mit Anti-Cellulite Effekt. Wer das nicht braucht, kann ihn auch einfach in den Kühlschrank stellen, um lästige Gerüche loszuwerden. Kaffeesatz und Kaffeebohnen sind eine echte Wunderwaffe gegen Gestank.

5. Alte Brötchen für leckere Semmelknödel

Und um Gottes Willen werfen Sie niemals alte Brötchen weg. Eingeweicht in Butter werden diese Ihnen später als leckere Semmelknödel den Sonntag schmackhaft machen.

6. Apfel- und Orangenschalen im Tee

Haben Sie schon mal einen schwarzen Tee mit Apfel- und Orangenaroma getrunken? Nein? Dann wird es Zeit. Wenn Sie sich einen Obstteller machen, werfen Sie einfach die Schalen in Ihren Tee. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern gibt Ihnen auch noch wichtige Vitamine mit auf den Weg. 

7. Plastikflaschen weiterverwenden

Auch Plastikflaschen kann man mehrmals verwenden. Wasserflaschen, die Sie bereits leergetrunken haben, können Sie auffüllen oder mit etwas anderem befüllen. So müssen Sie sie nicht nach dem ersten Nutzen wegwerfen.

8. Eierkarton für Setzlinge

In einem Eierkarton kann man gut Setzlinge aufziehen. Einfach etwas Erde in den Karton füllen, in jede Kammer ein oder zwei Samen legen und den Karton auf einen großen Teller stellen. Stellt man den Karton ans Fenster, wachsen die Setzlinge schnell. Kresse eignet sich besonders gut. 

Fazit

So einiges aus der Küche, lässt sich im Alltag mehr als nur gut weiterverwenden. Seien Sie zukünftig einfach kreativ und überlegen Sie sich weitere Küchenprodukte, die Sie vorerst vor dem Müll bewahren können. 

Zurück