Faschingskrapfen

 

Zutaten: 

12 g Hefe

200 ml Milch

½ TL Salz

130 g Butter

2 EL Zucker

1 Ei

2 Eigelb

500 g Mehl

1 Pck. Vanillezucker

3 EL Rum

1 EL Essig

1 Liter Öl

Lieblingskonfitüre

Zubereitung: 

Die Hefe mit 100 ml kalter Milch und dem Salz gut verrühren und eine Stunde lang gehen lassen. Dann die Butter und den Zucker cremig rühren. Das Ei und die Dotter einrühren.

Das Mehl, den Hefeansatz, Vanillezucker, Rum, Essig und die kalte Milch hinzufügen. Langsam verrühren. In einer Schüssel, gut zugedeckt und an einem mittelwarmen Ort, auf das Doppelte aufgehen lassen, was bis zu zwei Stunden oder länger dauern kann.

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 18-20 Kugeln formen, die auf der Oberseite glatt sind. Auf bemehlter Fläche mit Klarsichtfolie bedeckt gehen lassen und nochmals 30 Minuten lang ohne Abdeckung stehen lassen, sodass ein Häutchen entsteht.

In der Zwischenzeit das Fett auf maximal 170 Grad erhitzen und die Krapfen mit der Oberseite nach unten vorsichtig ins Fett gleiten lassen und zudecken. Etwa 1 ½ Minuten backen und wenn die Krapfen goldbraun sind umdrehen und weitere 1 ½ Minuten lang backen. Nochmals umdrehen und 30 Sekunden lang auf der Oberseite rösten lassen.

Sind alle gebacken, die Lieblingskonfitüre in einen Spritzbeutel füllen und einspritzen. Die Krapfen nach Belieben verzieren, mit Zucker bestreuen und nach einer halben Stunde auf dem Faschingsumzug genießen!

 

Zurück