Schokokuchen mit Avocadoguss

 

Zutaten: 

100 g gehackte Mandeln

100 g Zartbitterschokolade

450 g Mehl

300 g Zucker

2 Pck. Vanillezucker

1 ½ TL Natron

3 TL Backpulver

375 ml Sojadrink

200 ml Öl

4 reife Bananen

Fett

1 reife Avocado

25 g Backkakao

25 g Kokosfett

Zubereitung: 

Den Backofen vorheizen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und herausnehmen. Die Schokolade hacken. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron und Backpulver mischen.

Den Sojadrink und das Öl verrühren. Die Mehlmischung mit dem Schneebesen des Rührgeräts unter die Sojadrinkmischung rühren. Die Bananen schälen und erst längs halbieren und dann quer in Scheiben schneiden. Mit den Mandeln und der Schokolade unter den Teig rühren.

Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben und glattstreichen. Im heißen Backofen circa eine Stunde lang backen. Den Kuchen herausnehmen und etwas abkühlen lassen, bevor er gestürzt wird. 

Für den Guss das Fruchtfleisch der Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit ca. 150 ml Wasser und Kakao mit einem Stabmixer fein pürieren. Gleichzeitig das Kokosfett schmelzen.

Das geschmolzene Fett in die Avocadocreme rühren und den Kuchen damit überziehen. Nach Belieben mit etwas Karamell und Rohrzucker betreufeln.

Nach einer halben Stunde in einem kühlen Raum die Gäste überraschen und den Kuchen genießen. Guten Appetit! 

Zurück