Anbraten: Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?

 

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit des guten Essens. Wichtig ist dann natürlich, dass die Zutaten perfekt gebraten wurden, denn wer will schon ein zähes Stück Fleisch oder gar schwarzes Gemüse auf dem Teller vorfinden? Die Beschichtung und Art der Pfanne können dabei einiges ausmachen. So entstehen durch verschiedene Pfannen verschiedene Aromen. Welche Pfanne für welches Gericht am besten geeignet ist, beschreiben wir im Folgenden.

1. Beschichtete Pfannen

Beschichtete Pfannen eignen sich beispielsweise besonders gut für eine fettarme Ernährung, da durch die Anti-Haft-Beschichtung an Öl gespart werden kann. Besonders Gemüse lässt sich in einer solchen Pfanne bissfest garen.

2. Unbeschichtete Pfannen

Eine unbeschichtete Pfanne eignet sich am besten für einen leckeren Braten. Brät man das Fleisch in einer unbeschichteten Pfanne scharf an, entsteht eine leckere Kruste und die Röstaromen entfalten sich im Fleisch. Wichtig ist, dass man ein hitzefestes Fett verwendet, da die hohen Temperaturen das Fett ansonsten schnell zum Anbrennen bringen können.

3. Grillpfanne

Die Grillpfanne eignet sich vor allem für Gerichte, die an den Sommer und die Grillsaison erinnern sollen. Man kann in einer Grillpfanne nicht nur fettarm braten, sondern auch Fleisch und Gemüse gleichzeitig. Die Grillaromen geben dem Gericht das gewisse Etwas.

4. Eisenpfannen

Eisenpfannen sind das ultimative Utensil für das perfekte Steak. Sie reagieren nicht nur schnell auf Temperaturveränderungen, sondern halten auch noch die Hitze. So kann man das Steak kurz anbraten und schließlich in der Hitze nachziehen lassen.

Fazit

Mit ein wenig Geschickt und Fachwissen gelingt auch an Weihnachten das perfekte Gericht. Und mit der richtigen Pfanne geht es gleich noch einfacher. 

 

Zurück